FAQ

Was du schon immer wissen wolltest!

Bist du ein Bootie?

Bei uns kann jeder mitmachen egal ob dick oder dünn, Sportmuffel oder Fitness Fanatiker, jedes Workout ist garantiert so konzipiert, dass eine angenehme Portion Herausforderung und viel Spass dich an deine persönlichen Bestleistungen heranführen. Dennoch ist es wichtig, dass du sportgesund bist und dich nicht in einem akuten Rehabilitationstraining befindest. Das Bootcamp wurde speziell als Personal Group Training geplant, und alle Trainer achten vor allem auf eine persönliche und intensive Betreuung jedes Einzelnen in der Gruppe. Aus diesem Grund sind unsere Kurse auf 12 Teilnehmer beschränkt. Lass dich von unseren Trainern anstecken und genieße die Motivation durch die Gruppe.

Auf welche Bausteine setzt Original Bootcamp?

Wir sind der Meinung, dass neben Bewegung, die im Zentrum des Bootcamps steht, nur eine gesunde Ernährungsumstellung dich langfristig zu deinen Fitnesszielen bringen kann. Deswegen geben wir dir einen Ernährungsfahrplan in Abhängigkeit von deinen Zielen für den 8-wöchigen Kurs an die Hand. Die 3. Säule von Original Bootcamp ist Motivation, welche als Basis für die beiden Säulen Bewegung und Ernährung dient. Dein Personal Trainer und deine Mitstreiter sorgen dafür, dass der Schweinehund im Keller bleibt. Dein persönlicher Erfolg wird dir in der zweiten und letzten Einheit jedes Bootcamps durch einen Fitnesstest und die optionale, aber kostenfreie Möglichkeit zum Vermessen aufgezeigt.

Wie lange dauert ein Bootcampkurs und wo findet er statt?

Das Original Bootcamp ist ein 8-wöchiges Outdoortraining, welches 2 Mal wöchentlich an Outdoor-Locations zu festen Zeiten stattfindet. Jede Trainingseinheit dauert 60 Minuten. Wir finden, dass es viel zu viele eingestaubte Jahres-Mitgliedschaften in Fitnessstudios gibt, die nicht genutzt werden. Wir wollen dein Commitment für 8 Wochen, in denen du durchstartest und regelmäßig unser Bootcamp besuchst. Danach entscheidest du dich aufs Neue, ob du ein Bootie bleiben möchtest und dir unser Training gefällt.

Welche Trainingsmethode kommt zum Einsatz?

Funktionales Training wird sowohl vom Militär als auch von Leistungssportlern effektiv genutzt. In den USA greifen alle namhaften Profiligen (NFL, NBA, NHL) auf funktionales Training im Bereich ihres Athletik Trainings zurück und auch hierzulande erfreut es sich zunehmend an Popularität. Besonders prominent wurde die Einführung von funktionalem Training bei der Fußballnationalmannschaft 2006 durch Jürgen Klinsmann und Mark Verstegen. Im Fokus von funktionalem Training stehen gesamte Bewegungsabläufe, die den Anforderungen des Alltags gerecht werden, anstatt isolierter Muskeln wie wir es aus den meisten Fitnessstudio kennen. Die Mischung aus Kraftraining mit dem eigenen Körpergewicht und verschiedenen Kleingeräten (Kettlebells, Wilde Seile, Medizinbälle, Springseile, Agility Ladders etc.) wird durch die mehrdimensionale Beanspruchung von Agilität, Reaktion, Balance und Ausdauer ergänzt. Original Bootcamp hat die einzigartige Möglichkeit, schnell Erfolge aufzuzeigen. Für unsere Athleten des Alltags ist das Bootcamp so konzipiert, dass jeder auf seinem Leistungsniveau trainieren und an seine persönliche Grenze gehen kann.

Wie intensiv ist das Training?

Original Bootcamp Intervalltraining ist sehr intensiv. Wir haben festgestellt, dass du in der Regel in einer Stunde Bootcamp mehr Kalorien verbrennst als bei jeder anderen Sportart. Da wir nicht mit Wiederholungszahlen arbeiten, sondern mit zeitbasierter Belastung, kannst du deine Trainingsintensität selbst mitbestimmen und an dein Leistungsniveau anpassen. Falls du eine Übung noch nicht ausführen kannst, bieten dir unsere Trainer verschiedene Schwierigkeitsstufen an, die deine Zielmuskulatur stärken, sodass du nach einiger Zeit das nächste Level angreifst. So können Familie und Freunde trotz unterschiedlicher Leistungsniveaus zusammen trainieren.

Was muss ich mitbringen?

  • griffige Turnschuhe (nicht älter als 2 Jahre)
  • an das Wetter angepasste eng anliegende Sportkleidung
  • Wasser
  • evtl. Handtuch

Was mache ich mit meinen Wertsachen?

Wertsachen werden in unserer Mitte verstaut, so dass jeder immer einen Blick darauf hat. Darum brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Werde ich im Original Bootcamp angebrüllt?

Der Begriff Bootcamp kommt ursprünglich aus den USA und steht dort für die intensive militärische Grundausbildung der Rekruten. Ein klitzekleines bißchen Drill und Disziplin ist auch in unseren Bootcamps zu spüren, aber Du wirst bei uns nicht angebrüllt, sondern die positive Motivation und Dynamik in der Gruppe bringt Dich in Bestform.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Bootcamp kennt kein schlechtes Wetter . Wir trotzen sowohl Wind als auch Wetter und unsere Trainer sorgen dafür, dass keinem kalt wird. Natürlich werden die einzelnen Bausteine des Kurses entsprechend den Witterungsverhältnissen angepasst, sodass die Verletzungsgefahr und der Kontakt zum kalten Boden minimiert wird. Falls es doch mal Gewittern sollte, sagen wir dir Bescheid und stimmen über einen neuen Termin ab.

Wie werden Feiertage geregelt?

Wir versuchen, uns an eurer Verfügbarkeit zu orientieren. Wenn die Hälfte der Booties nicht verreist, findet die Einheit wie geplant statt. Wenn dies nicht der Fall ist, wird über Alternativen abgestimmt. Bei unseren kleinen Bootcamp Gruppen ist das in der Regel kein Problem.

Was kostet ein Bootcamp?

Für ein Bootcamp mit 16 festen Einheiten a 60 Min., einem kostenlosen Ernährungsplan mit leckeren Rezepten & Einkaufsliste und 2x Vermessen zahlst du 175 Euro, also 11 Euro pro Stunde.

Wie flexibel bin ich bei den Campzeiten und -tagen?

Wir setzen auf ein festes Bootcamp Kurssystem, welches den Vorteil hat, dass ein richtiges Bootcamp Team entsteht und wir uns gegenseitig sehr gut kennenlernen. Das erfordert jedoch Verbindlichkeit. Wir möchten gerne, dass du konsequent dein Commitment einhältst und jede Einheit mittrainierst. Falls du vor der Bootcamp Buchung schon weißt, an welchen Tagen du nicht dabei sein kannst, kannst du maximal 25% der Tage angeben, die dir gutgeschrieben werden. Sobald du 16 gutgeschriebene Einheiten beisammen hast, bekommst du ein Bootcamp kostenfrei. Weitere Details findest du unter “Preise unter der Lupe”. Die Fehlzeiten müssen bereits vor Beginn des Camps angegeben werden, da unsere Erfahrung zeigt, dass die Verlockung dem inneren Schweinehund nachzugeben zu groß ist, wenn man die Fehltermine auch kurz vorher angeben kann. Bei der Einlösung eines Freicamps ist die Angabe von Fehlterminen für diesem Kurs nicht möglich

Falls ein Camp schon angefangen hat oder du nur einen Tag in der Woche teilnehmen kannst, bieten wir als Sonderregelungen die Buchung eines halben Camps zum Preis von 100 € und die Buchung eines Flexcamps von 120 € an. Diese Option wird dir automatisch 7 Tage vor dem Start eines Camps angezeigt, wenn noch Plätze verfügbar sind. Der Unterschied zwischen diesen Optionen ist, dass bei einem halben Camp die 8 Teilnahmetermine im Vorfeld festgelegt werden (entweder eine Teilnahme pro Woche oder eine Hälfte des Kurszeitraums mit je 2 Wocheneinheiten) und bei einem Flexcamp 8 Teilnahmen an den stattfinden Kurseinheiten frei von dir gewählt werden können. Bei einem Flexcamp kannst du also spontan zu 8 der 16 Termine kommen, ohne das vorher anzukündigen.

Was mache ich, wenn mein gewünschter Zeitraum noch in der Zukunft liegt und kein Camp online steht?

In der Regel findet nach einem Bootcamp mit ca. einer Woche Pause ein weiteres Camp statt, welches zur gleichen Zeit und am gleichen Ort stattfindet. Gerne kannst du dir ein bestehendes Camp aussuchen und bei uns via Email (post@original-bootcamp.com) oder telefonisch (0221/48530112) nachfragen, wann das nächste Camp online geschaltet wird und startet.

Was passiert wenn ich krank werde?

In langwierigen Krankheitsfällen, die zu einer Teilnahmeverhinderung führen, erstatten wir die verpassten Einheiten abzgl. einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 € in Form eines Gutscheins. Bei ganzen Camps ist dies ab min. 5, bei halben Camps ab min. 3 aufeinanderfolgenden verpassten Kurseinheiten möglich. Voraussetzung hierfür ist die fristgerechte Information gegenüber dem Original Bootcamp Kundenservice  (post@original-bootcamp.com) bis einen Tag nach der 2. verpassten Kursstunde und fristgerechte Einreichung eines ärztlichen Attests (innerhalb von 5 Werktagen nach der 3. bzw. 5. verpassten Kursstunde). Bei Camps aus denen eine Erstattung hervorgeht können keine Fehltermine gesammelt werden.

Wann kann ich nicht mit trainieren?

High Intensity Intervall Training ist eine tolle Trainingsmethode, dennoch gibt es Momente, in denen wir ein bedenkenloses Training nicht mehr verantworten können und die Trainer dich aus gesundheitlichen Gründen nicht mit trainieren lassen können.

  • Schwangerschaft
  • Akute Schmerzzustände und bei nicht abgeschlossener Reha nach Verletzungen
  • Bluthochdruck & Epilepsie
  • Alkoholkonsum / Restalkohol
  • Akute bzw. abklingende Erkältung

Erhalte ich eine Bescheinigung über die Bootcamp Teilnahme für meine Krankenkasse?

Je nachdem, bei welcher Krankenkasse du versichert bist, hast du die Chance einen Teil deiner Kursgebühr zurück zu erhalten. Die Krankenkassenbescheinigungen werden nach Ende deines Kurses automatisch per Mail an dich versandt, sofern die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

Krankenkassen fördern in der Regel nur Kurse, bei denen du an mindestens 80% der Einheiten teilgenommen hast. Daher können wir nur Bescheinigungen ausstellen, wenn diese Quote erreicht wurde. Ein halbes Camp zählt dabei leider als 50% Anwesenheit von einem vollen Camp. Weiterhin werden nur Kurse durch die Krankenkassen bezuschusst, wenn die Kursleiter durch die Zentralen Prüfstelle für Prävention anerkannt sind. (Ob dein Trainer auf dieser Liste steht, kannst du bei post@original-bootcamp.com erfragen.)

Krankenkassen sind laut §20 SGB V (Präventionsgesetz) dazu angehalten, zertifizierte Kurse mit 8-12 Einheiten bis zu zwei Mal pro Jahr zu fördern. Die Bezuschussung von ganzen Camps mit 16 Einheiten liegt im Ermessensspielraum der Krankenkassen. Unsere Erfahrung nach werden jedoch auch 16 Einheiten Camps von der Mehrheit der Krankenkassen gefördert, da viele Krankenkassen unser Konzept schätzen und fördern möchten.

Wie funktioniert die Teilzahlung bei Reisebuchungen?

Bei der Buchung einer Reise bieten wir die Möglichkeit, 20% des Reisepreises zunächst als Anzahlung und die restlichen 80% bis 28 Tage vor Beginn der Reise zu bezahlen. Hier kannst du zwischen verschiedenen Zahlarten wie SEPA-Lastschrift, Paypal oder auch Überweisung auswählen. Die beiden Zahlungen kannst du in deinem Bootboard unter dem Reiter „Meine Teilzahlungen“ verwalten. Solltest du bei der Buchung einer Reise lieber direkt den Gesamtbetrag zahlen wollen, kannst du auch Vollzahlung wählen indem du den Status des Reiters Teilzahlung auf „nein“ umstellt.

Bitte beachte, dass bei der Buchung eines Camps in Kombination mit einer Reise nur eine Vollzahlung möglich ist. In diesem Fall kannst du die Buchungen bspw. einfach hintereinander vornehmen.