Original Bootcamp auf allen Kanälen

Was sagt die Presse über das Fitness Bootcamp?


  1. Fernsehen
  2. Rundfunk
  3. Printmedien
  4. PR Kontakt

Bootcamp sind der Trend im Fitnesstraining. Ein Zirkeltraining im Freien, mit besonderer Hilfe bei der Überwindung des inneren Schweinehundes.
Zum Beitrag

-1 Grad, leichter Schneefall. Es ist windig und echt kalt aber mir ist schon nicht mehr kalt. Denn beim Fitnesstraining ganz ohne muffige Muckibude wird es schnell warm.
Zum 1. Beitrag
Zum 2. Beitrag

Bei diesem Bootcamp geht es nicht um militärischen Drill wie es bei der US-Army üblich ist. Im Vordergrund steht hier etwas ganz anderes: Motivation und Selbstvertrauen!
Zum Beitrag

Trainiert wird in einem Zirkel, 7 unterschiedliche Stationen müssen in einem Durchgang bewältigt werden. Jede Übung fordert den vollen Körpereinsatz und spricht mit funktionellen Kraftübungen wie Kniebeugen oder Rudern ganz verschiedene Muskelgruppen an – eine ständige Arbeit gegen die Schwerkraft!
Zum Beitrag

Die Vorteile des Bootcamps liegen auf der Hand: Frische Luft, effektives Kraft- und Ausdauertraining, kleine Gruppen und eine individuelle Betreuung. Neben der korrekten Ausführung der Übungen ist natürlich eines von Bedeutung: eine große Portion Motivation.
Zum Beitrag

So müde wie du reingegangen bist, so frisch kommst du auch nachher heraus. Es war wirklich erstaunlich, an manchen Tagen wo ich dachte, Ne heute kann ich es nicht und dann kommst du daraus und bist so froh, dass du es gemacht hast. Der Suchtfaktor ist da schon ziemlich hoch.
Zum Beitrag

Noch nicht ganz fit für die Bikini- bzw. Badehosenfigur? Wir haben unsere vier Frühmoderatoren Anna Lena Dörr, Tobi Kämmerer. Mathias Münch und Mirko Förster ins Bootcamp zu Sportwissenschaftler Helge Thorn geschickt – sie zeigen Ihnen die besten Übungen zum Fitwerden. Viel Spaß beim Nachmachen!
Zum Beitrag

Fröhliche Frauen beim Fitnesstraining im Park – klingt gemütlich? Ist es aber nicht, denn das hier ist hartes Bootcamp-Training!
Zum Beitrag

Natürlich kann man auch bei Kälte und Dunkelheit Sport im Freien treiben und manche schaffen es auch mit dem inneren Schweinehund Gassi zu gehen, bei Wind und Wetter. Unsere Reporterin Kim Horbach hat einen Selbstversuch gestartet und zwar gleich ganz heftig: im Fitness Bootcamp.
Zum Beitrag

Ich fahre jetzt zum Rainer ins Bootcamp und mache eine Qualitätssicherung. Das ist uns sehr wichtig, dass wir immer gegenseitig in die Camps gehen und uns Feedback geben, um einfach besser zu werden.

Women Only ist grundsätzlich ein anderer Spirit als bei den Mixed-Kursen, da wird eher gebattlet und ein bisschen mehr “Wettkampf” und die Women Only Kurse an sich, die sind mehr “Miteinander”, grade beim Ab- und Aufwärmen wird mehr über Frauenthemen gequarkt – aber vom Training her ist es genau das Gleiche.

Zum Beitrag

Wir sind komplett draußen unterwegs und das macht auch das Training absolut aus. Im Sommer gibts bei mir dann schonmal bei über 40 Grad ein, zwei Wasserbomben, die man mit ins Aufwärmspiel integriert und im Winter wird dann ein Schneemann zum Warm-Up gebaut. Wir sind da sehr spontan und somit ist der Spaßfaktor auch ganz weit oben.
Zum Beitrag

Die zwölf Leute haben wirklich ein ganz unterschiedliches Fitnessniveau. Wir haben da junge Leute dabei, teilweise Anfang 20 und dann auch Leute über 50. Es gibt ganz Dünne oder auch welche mit Übergewicht, aber die können alle zusammen trainieren und alle auch am Limit trainieren, weil wir eben die Übungen so abstimmen – individuell für die Personen – dass die dann auch jeder machen kann.
Zum Beitrag

Bootcamp (…), das ist der allerneueste Sporttrend – Zirkeltraining im Freien, bei jedem Wetter – hauptsache anstrengend !
Zum Beitrag

Liegestütze gepaart mit Hockstrecksprüngen, Kniebeugen mit Gewichten, dazu Sprinteinlagen – 7 Übungen im 60-Sekundentakt. Jan Jacobsen rennt von einen zum anderen, korrigiert die Bewegungen, feuert an. Die 8 Booties sind Nonstop in Bewegung.
Zum Beitrag

Ich kann schon nicht mehr und das war gerade erst das Aufwärmprogramm. Ein paar Kraftübungen, ein bisschen Mobilisierung haben wir gemacht und ich habe mich eigentlich für relativ fit gehalten, aber das fühlt sich grade ganz anders an.
Zum Beitrag

Ist ihr Bootcamp eher Spaß und Freude am Sport oder wie so eine Diät – man muss Leiden um schön zu sein? Es ist eine Mischung. Man hat irgendwie Spaß am Leiden (…) Es wird viel gelacht beim Training, nichtsdestotrotz ist es relativ hart, aber durch die Freude schafft man es trotzdem durchzuhalten. Und gepaart mit dem Ernährungskonzept fallen dann auch die Pfunde.
Zum Beitrag

Warum trainierst du nicht in einem Fitnessstudio, da ist es wenigstens warm? Warm stimmt, aber dafür fehlt die frische Luft, die Vögel sind nicht da und ich finds einfach nett noch vor einem Bürotag draußen zu sein.
Zum Beitrag

 

Wer Probleme hat, den inneren Schweinehund selbst zu überwinden, wird im Bootcamp fit gemacht. Das klingt nicht nur anstrengend, sondern ist es auch. Und zwar richtig.
Zum Beitrag

Bootcamp ist ein funktionelles Ganzkörpertraining, hier steht die Fitness im Vordergrund. Schnelligkeit, Kraft, Mobilität und die Kräftigung der Muskulatur werden trainiert.
Zum Beitrag

Das größte Plus dieser Acht-Wochen-Camps ist für mich neben dem Preis und der Flexibilität definitiv das Gruppengefühl. Du bist für diese Zeit ein eingeschworener Haufen, der zusammen durch dick und dünn geht und sich ständig selbst pusht.
Zum Beitrag

Ich genieße es, vor dem Job richtig Dampf abzulassen zu können, so gehe ich entspannter in den Tag.

Und auch ich stelle später in der Redaktion fest, dass ich mich beschwingter und ausgeglichener fühle. Auch wenn ich mich heute morgen bei den Sit-Ups ganz schön quälen musste – jetzt merke ich deutlich: Die Action am frühen Morgen tut gut – ich werde das auf jeden Fall durchziehen!
Zum Beitrag

Mit einem schweren Seil schlage ich kraftvoll Wellen, eine Minute lang. Zehn Sekunden später hänge ich an einem Klettergerüst, mache Klimmzüge. Sieben Stationen durchläuft unsere 6-köpfige Truppe beim “Original Bootcamp” im Park, drei Mal wird der Zirkel wiederholt. Schon nach der ersten Runde brennen meine Muskeln und der Puls rast.
Zum Beitrag

Bei diesen kurzen, intensiven Intervall-Workouts geht man in einer relativ kleinen Zeitspanne bis an die persönliche Grenze. Es werden Muskelgruppen angesprochen, von denen man vorher keine Ahnung hatte!
Zum Beitrag

Das Training verläuft so, dass man es jedem neu in eine Stadt Gezogenen empfehlen möchte. Beim Frühsport lernt man die Menschen kennen, die tagsüber weniger Zeit dafür haben, weil sie an langen Arbeitstagen ihr Geld verdienen.
Zum Beitrag

Ein Ernährungskonzept, welches den unterschiedlichen Zielsetzungen der “Booties” Rechnung trägt und unterschiedliche Motivationsmethoden, wie zum Beispiel das Vermessen vor und nach dem Camp, unterstützen den ganzheitlichen Charakter der Bewegung.
Zum Beitrag

Ich sitze sonst den ganzen Tag im Büro, da will ich nicht auch noch abends beim Sport drin sein, im Fitnessstudio.
Zum Beitrag

Ziel beim Bootcamp ist in erster Linie, Fitnessbedürftigen eine regelmäßige Portion Outdoor-Unterstützung zu bieten. Gruppenfeeling und Freude am Erfolg sind die Bausteine, um die Teilnehmer an ihre körperlichen Grenzen zu führen.
Zum Beitrag

Ich habe mich weder blamiert, noch die Gruppe hängen lassen. Stattdessen habe ich etwas für meine Bikinifigur getan und dabei sogar echt Spass, eine tolle Aussicht und ein tolles Team-Gefühl gehabt. So bade ich in Schweiss, aber ehrlich gesagt auch ein wenig im Triumph. Ich Bevor es zum gemeinsamen Cooldown geht, klatschen wir uns gegenseitig ab. YES, we can!
Zum Beitrag

Erfolg bei der Verbesserung meiner Kondition sehe ich bereits nach drei Wochen. Bei einem Umzug von Freunden in den vierten Stock laufe ich voll bepackt das Treppenhaus locker rauf und runter. Noch vor kurzer Zeit wäre ich beim einmaligen Gang hinauf vollkommen aus der Puste gewesen.
Zum Beitrag

Das Erfolgsgeheimnis der “Original Bootcamps” liegt im funktionellen Training, auf welches sowohl das Militär als auch nahmhafte Profiligen, wie z.B. die NBA, im Bereich des Athletiktrainings zurückgreifen. Dabei steht eine Mischung aus Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht und verschiedensten Kleingeräten, u.a. Medizinbälle und Springseile, im Fokus und wird durch die mehrdimensionale Beanspruchung von Agilität, Reaktion, Balance und Ausdauer ergänzt.
Zum Beitrag

Und in Runde drei zünde ich automatisch den Turbo, da können die letzten Reserven verpulvert werden. Ich will den Zirkel sauber hinter mich bringen und stolz auf mich sein. Auf keinen Fall möchte ich mir eingestehen, nur mit halber Kraft „gebootet“ zu haben – das bin ich der Gruppe schuldig!
Zum Beitrag

Im sogenannten “Bootcamp” lernen Soldaten normalerweise militärischen Drill. Doch diese Variante ist ein Personal Training für den kleinen Geldbeutel. Fordernd ist es trotzdem, aber angebrüllt wird hier niemand. Eher von den anderen angefeuert, denn hier zählt das Miteinander
Zum Beitrag

Ich fühle mich gut. Das ist anstrengend, aber ich bin glücklich und stolz, dass ich es geschafft habe. Der Muskelkater wird kommen. Das ist sicher. Er wird wehtun und wieder vergehen. Das gute Gefühl aber bleibt.
Zum Beitrag

Geschwänzt wird kaum. Der Gruppendruck macht´s, erklärten mir die anderen beim Warmlaufen, als wir alle noch genug Luft zum Plaudern hatten. Der innere Schweinehund hat keine Chance. Anders als im Fitness-Studio, wo es unpersönlich ist.
Zum Beitrag

Yesss! Endlich habe ich ein Training gefunden, das mir mit wenig Zeitaufwand maximale Resultate liefert. Perfekt für jemanden, der wenig Zeit für lange Ausdauereinheiten hat und von schnöden Bauch-Beine_Po-Kursen gelangweilt ist. Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs. Und vielleicht buche ich sogar eine Bootcamp-Woche in Portugal.
Zum Beitrag

Aufgrund des individuellen Betreuungskonzepts ist es für Trainierte wie auch Sportanfänger geeignet.
Zum Beitrag

Der ganze Körper wird trainiert. In einer Stunde verbrennt man aufgrund des erhöhten Kraftaufwands bis zu 650 Kalorien. Beim Joggen sind das nur bis zu 400 Kalorien.
Zum Beitrag

In Gruppen bis zu 12 Personen wird meist mit dem eigenen Gewicht gearbeitet. Das Geheimnis: normale Belastung im Wechsel mit plötzlich hohen Intensitäten.
Zum Beitrag

Eine Trainingseinheit besteht aus einem Warm-up, Läufen, Sprints, Übungen und Spielen. Hinzu kommen der Kraftzirkel als Intervalltraining und das Cool down. So wird es der Muskulatur nie langweilig …
Zum Beitrag



Möchtest du mehr Presseinfos?

Kein Problem

Hier kannst du das aktuelle Original Bootcamp Logo sowie einige Bilder und Impressionen vom Original Bootcamp herunterladen. Zudem findest du hier aktuelle Pressemitteilungen und Presseberichte. SOlltest du Journalist sein und interesse an 2 kostenlosen Bootcampeinheiten haben, so schreibe uns unter christoph@original-bootcamp.de eine kurze Mail.

Downloadbereich

Logos und Bildmaterial

Pressemitteilungen